DRK Presseinformationen https://www.drk-eppelheim.de de DRK Thu, 02 Feb 2023 11:51:07 +0100 Thu, 02 Feb 2023 11:51:07 +0100 TYPO3 EXT:news news-191 Wed, 04 Jan 2023 15:56:45 +0100 „Die Beschenkten sind sehr dankbar“ /aktuell/presse-service/meldung/die-beschenkten-sind-sehr-dankbar.html „Aktion Tannenbaum“ des DRK kümmert sich um sozial Benachteiligte / Rund 120 Personen wurden bedacht Eppelheim. (sg) Für Menschen, die in finanzielle Not geraten oder aufgrund ihres geringen Einkommens sozial benachteiligt sind, gibt es die „Aktion Tannenbaum“ des Deutschen Roten Kreuzes Eppelheim. „Im Dezember 1966 wurde die Aktion ins Leben gerufen und seither jedes Jahr ohne Unterbrechung durchgeführt“, betont DRK-Ehrenvorsitzender Dieter Hölzel voller Stolz. Über viele Jahre hinweg hat er als Ortsvereinsvorsitzender die Aktion geleitet. Nun ist er als Ehrenvorsitzender vom Ortsverein und dessen Vorsitzendem Helmut Dörr  und der Vorstandschaft gebeten worden, sich weiterhin um die Sozialaktion zu kümmern und weiterzuführen. „Er kennt die Menschen und weiß, was Sache ist“, brachte es Dörr auf den Punkt. Insgesamt 119 Personen, die in Eppelheim leben, wurden rechtzeitig vor Weihnachten mit Geschenken bedacht. Sie wurden vom „Aktion Tannenbaum“-Team, zu dem neben Dieter Hölzel auch Rolf Schuhmacher, Hans-Peter Treiber und Günther Neiss gehören, persönlich überbracht.

Neben Alleinstehenden und Paaren waren es 63 Familien mit insgesamt 42 Kindern, die zu den Beschenkten gehörten. Es wurden Gutscheine für einen Einkauf bei einem örtlichen Lebensmitteldiscounter verteilt. Die Höhe der Gutscheine war der Größe des Haushalts angepasst. „Zusätzlich gibt es für jedes Kind einen Geldbetrag, der zweckgebunden verwendet werden muss“, informiert Hölzel. Um zu gewährleisten, dass Kinder von dem Geldgeschenk profitieren, bittet er die Erziehungsberechtigten um die Vorlage von Rechnungen oder Quittungen. Mit dem Geld können Spielsachen oder Kleidung gekauft oder Aktivitäten wie beispielsweise ein Besuch in der Eppelheimer Eishalle finanziert werden. „Die Beschenkten sind alle sehr dankbar“, berichtet Hölzel und verweist auf Briefe, Postkarten und Anrufe, mit denen die Menschen ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen.

Um in diesem Jahr sozial benachteiligten Eppelheimer Bürgerinnen und Bürgern zu Weihnachten in Form von Einkaufsgutscheinen und Kindern mit Geldzuwendungen eine Weihnachtsfreude bereiten zu können, wurden vom DRK Ortsverein rund 6500 Euro ausgegeben. „Die Zahl der Beschenkten und die Ausgaben sind fast identisch mit denen des letzten Jahres“, berichtet der Ehrenvorsitzende. Zur Finanzierung der „Aktion Tannenbaum“ hat das örtliche DRK, wie in jedem Jahr, Eppelheimer Unternehmen und Gewerbebetriebe persönlich angeschrieben und um finanzielle Unterstützung gebeten. „Das wird von Jahr zu Jahr immer weniger. Es sind noch nicht einmal 1000 Euro zusammengekommen“, merkt Hölzel an. Einen Zuschuss gab es vom Sozialfonds der Stadt. Bei den Spendern möchten wir uns besonders bedanken. Den Restbetrag der „Aktion Tannenbaum“ stemmte der DRK-Ortsverein.  

]]>